Umgang mit SARS-CoV-2 

Hygienebestimmungen für Mitarbeitende und Gäste

Es gelten seit dem 17. November 2022 in Baden-Württemberg aktualisierte Bestimmungen zum Umgang mit dem Coronavirus. Die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrmitteln (inkl. Bahn- und Flugreisen) sowie medizinischen Bereichen (z.B. Arztpraxen, Krankenhäuser, Altersheime) bleibt unverändert. Es bestehen neue Quarantäneregelungen.

Hygienebestimmungen am Max-Planck-Campus Tübingen

  • Abstand halten: Halten Sie nach Möglichkeit einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen ein.
  • Tragen Sie innerhalb von Gebäuden bei engen Ansammlungen oder in Gemeinschaftsräumen eine Maske:Mitarbeitende und Gäste müssen überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, ebenfalls eine Maske tragen.
  • Bitte tragen Sie auch in Gemeinschaftsbereichen wie Fluren, großen Labors, Aufenthaltsräumen, Gemeinschaftsküchen, Toiletten und in der Kantine eine Hygiene- oder FFP2-Maske. Wir werden allen Mitarbeitenden weiterhin Masken zur Verfügung stellen.
  • Befolgen Sie gute Hygieneregeln: Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände, halten Sie die Hände vom Gesicht fern, husten oder niesen Sie richtig und gehen Sie hygienisch mit Lebensmitteln um.
  • Wenn Sie krank sind, halten Sie sich von anderen fern: Wenn Sie Symptome haben, die denen von Covid-19 ähneln, dürfen Sie nicht auf den Campus kommen.
  • Die Räume sollten regelmäßig gelüftet werden: Bitte lüften Sie Innenräume so, dass sie vor Ansteckung geschützt sind, aber die Räume nicht zu kalt werden. Wir empfehlen kurzes und gründliches Lüften.

Bitte beachten Sie auch folgende Maßnahmen

  • Persönliche Kontakte sollten nach Möglichkeit reduziert werden. Erwägen Sie, virtuelle oder hybride Sitzungen abzuhalten, wenn dies möglich ist.
  • Bitte klären Sie in Absprache mit Ihrem Vorgesetzten, ob Sie einen Teil Ihrer Arbeit von zu Hause aus erledigen können, wenn keine betrieblichen Gründe dagegen sprechen.
  • Wir bieten allen Mitarbeitenden weiterhin zweimal wöchentlich kostenlose Corona-Tests an, um das Risiko einer Infektion am Arbeitsplatz zu verringern. Bitte lassen Sie sich regelmäßig testen.
  • Wir ermutigen Sie, sich entsprechend der Empfehlungen Ihrer Hausärztin oder Ihres Hausarztes gegen das SARS-CoV-2-Coronavirus impfen zu lassen.

Hygienekonzepte für Veranstaltungen ab vier Personen

  • Hygienekonzepte müssen für Versammlungen mit mehr als vier Personen vorgelegt werden und sollten folgende Informationen enthalten:
  • Besprechungen sollten so kurz wie möglich gehalten werden und müssen bis 22:00 Uhr beendet sein, wenn nicht früher.
  • Es dürfen keine Getränke mit hohem Alkoholgehalt konsumiert werden.
  • Die Veranstalter müssen sicherstellen, dass die Abstands- und Hygienevorschriften jederzeit eingehalten werden.
  • Das entsprechende Formular für das Hygienekonzept kann hier und in der Seitenleiste links heruntergeladen werden.

Quarantänebestimmungen

Positiv getestete Personen sind unverzüglich nach Kenntnisnahme des positiven PCR- oder Schnelltestergebnisses verpflichtet, sich in Absonderung zu begeben. Eine Ausnahme von der Pflicht zur Absonderung gilt:

  • für Kinder, die noch nicht eingeschult sind,
  • sofern die weiter unten genannten absonderungsersetzenden Schutzmaßnahmen eingehalten werden,
  • im Freien, wenn ein Abstand von mehr als 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird,
  • bei Kontakt ausschließlich zu anderen positiv getesteten Personen oder
  • sofern dies zum Schutze von Leben oder Gesundheit, insbesondere bei medizinischen Notfällen oder notwendigen Arztbesuchen oder aus anderen gewichtigen Gründen, zwingend erforderlich ist.

Die Absonderung endet fünf Tage nach dem Erstnachweis des Erregers. Wurde der Erstnachweis des Erregers mittels Schnelltest vorgenommen, endet die Absonderung bereits mit dem Vorliegen eines zeitlich darauffolgenden negativen PCR-Testergebnisses.

Die Absonderung hat in der Regel in einer Wohnung oder einer sonstigen geeigneten Einrichtung zu erfolgen. Zur Wohnung zählen auch der zur Wohnung gehörende Garten, die Terrasse und der Balkon. Der abgesonderten Person ist es während der Zeit ihrer Absonderung nicht gestattet, Besuch von Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, zu empfangen.

Ausnahmeregelung

Anstelle der Absonderung besteht die Verpflichtung zum durchgehenden Tragen einer medizinischen Maske oder einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar). Dies gilt:

  • in Innenräumen, sofern ein physischer Kontakt zu anderen, nicht dem eigenen Haushalt angehörigen, Personen nicht ausgeschlossen ist sowie
  • im Freien, sofern ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.
     

 

Zur Redakteursansicht