Heinz Maier-Leibnitz-Preis für Andreas Geiger

Dr. Andreas Geiger, Leiter der Max-Planck-Forschungsgruppe "Autonomes Maschinelles Sehen". Bild: MPI-IS / W. Scheible.

Der wichtigste Preis für wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland geht u.a. an Andreas Geiger in Tübingen. Die insgesamt zehn Preisträgerinnen und Preisträger, die jedes Jahr von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgezeichnet werden, erhalten die mit je 20 000 Euro dotierte Auszeichnung am 3. Mai in Berlin.

Weitere Informationen.