27.09.2019

50 Jahre unabhängige Nachwuchsforschung

Das Friedrich-Miescher-Laboratorium feiert Jubiläum[mehr]


25.09.2019

Forscher entwickeln neue MRT-Methode zur Früherkennung von Schlaganfällen

Neues MRT-Verfahren könnte für die frühzeitige Bestimmung einer zerebralen Ischämie in Echtzeit wegweisend sein [mehr]


23.09.2019

Andreas Geiger erhält ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrat (ERC)

Prof. Dr. Andreas Geiger. Bild: Annette Cardinale

Die Förderung wird für die Weiterentwicklung des maschinellen Sehens verwendet. Der MPI-IS Gruppenleiter und Professor an der Universität Tübingen erhält eine Förderung in Höhe von rund 1,47 Millionen Euro für sein Projekt "LEGO...[mehr]


13.09.2019

Verleihung des Körber-Preises 2019

Prof. Dr. Bernhard Schölkopf und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar Bild: Dr. Matthias Tröndle

Bernhard Schölkopf erhält am 13. September den Körber-Preis im Hamburger Rathaus[mehr]


09.09.2019

Dissertation zu Folgen des Klimawandels mehrfach ausgezeichnet

Gleich vier unterschiedliche Ehrungen erhält Nachwuchswissenschaftler Moises Exposito-Alonso für seine Dissertation zu den Folgen des Klimawandels für die Pflanzenvielfalt in Europa.[mehr]


28.08.2019

Klimawandel bedroht genetische Vielfalt der europäischen Pflanzenwelt

Der Klimawandel könnte das Überleben vieler Pflanzenarten in Europa bedrohen.[mehr]


22.08.2019

Forscher entdecken Immunabwehrprozesse von Pflanzen

Internationale Studie liefert Werkzeug, um Pflanzen gegen eine breite Vielfalt von Keimen resistent zu machen[mehr]


16.08.2019

Isabel Valera leitet die neue unabhängige Forschungsgruppe Probabilistic Learning

Isabel Valera leitet ab 1. Juli 2019 die Probabilistic Learning Group. Bild: Alejandro Possada

Die vielfach ausgezeichnete Wissenschaftlerin spezialisiert sich in ihrer Forschungsarbeit darauf, maschinelle Lernmethoden flexibler, robuster und fairer zu gestalten.[mehr]


05.08.2019

Christiane Nüsslein-Volhard von der Society for Developmental Biology (USA) für ihr Lebenswerk geehrt

Christiane Nüsslein-Vollhard, Nobelpreisträgerin und Direktor-Emeritus am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie. Copyright: MPI für Entwicklungsbiologie

Lifetime Achievement Award für durchgehend herausragende Forschungsleistungen verliehen[mehr]


26.07.2019

Zehn Publikationen für die ICCV 2019 akzeptiert.

Die Abteilung Perceiving Systems, die Embodied Vision Group und die Autonomous Vision Group am Max-Planck-Institut für intelligente Systeme sind im Oktober auf einer der weltweit führenden Konferenzen für Computer Vision gut...[mehr]


26.07.2019

Siyu Tang zur Tenure-track Assistant Professorin at die ETH Zürich berufen

Dr. Siyu Tang. Bild: privat.

Die Forschungsgruppenleiterin in der Abteilung Perzeptive Systeme ist spezialisiert auf die Entwicklung computergestützter Verfahren zur Wahrnehmung und Digitalisierung von Menschen sowie deren Aktivitäten in überfüllten Szenen.[mehr]


25.07.2019

Öffentliche Stellungnahme - Wissenschaftler fordern Modernisierung des europäischen Gentechnik-Gesetzes

Europäische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler appellieren an das neu gewählte Europäische Parlament und die Europäische Kommission, die Nutzung neuer Präzisionsmethoden für die züchterische Verbesserung von Kulturpflanzen...[mehr]


15.07.2019

Wissenschaft räumt mit dem Macho-Klischee auf

Das Gehirn von Männern und Frauen reagiert bei sexueller Erregung identisch. Image courtesy of Marc Arthofer, design hoch drei GmbH

Die sexuelle Erregbarkeit ist keine Frage des Geschlechts[mehr]


08.07.2019

Forscher weisen Selektionsmechanismen bei der Vererbung nach

Funktion bestimmter Gen-Schalter bei der Weitergabe von Erbgut erkannt[mehr]


03.07.2019

Katherine J. Kuchenbecker wird Geschäftsführende Direktorin des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme

Am 1. Juli übernahm die Direktorin der Abteilung Haptische Intelligenz ihre eineinhalbjährige Amtszeit als Geschäftsführende Direktorin des MPI-IS. Dr. Kuchenbecker die erste Frau in der Geschichte des Instituts, die diese...[mehr]


28.06.2019

NeurIPS2019 Disentanglement Challenge gestartet

Registrierung ab 28. Juni möglich, die Challenge läuft bis zum 24. September.[mehr]


24.06.2019

Rätsel um Ursprung der europäischen Kartoffel gelöst

Ein Exemplar des Herbars Solanum tuberosum (Kartoffel), das auf dem Chonos-Archipel in Chile von Charles Darwin während seiner Expedition auf der HMS “Beagle” gesammelt und konserviert wurde (Bildrechte: Cambridge University Herbarium).

Tübingen, 24.06.2019. Woher stammt die europäische Kartoffel? Pflanzen, die im 19. Jahrhundert auf einer Expedition des britischen Naturwissenschaftlers Charles Darwin gesammelt wurden, halfen Forschern am Max-Planck-Institut für...[mehr]


11.06.2019

Ruth Ley honoured by EMBO for excellence in life science

Ruth Ley

Joining a group of the best researchers in Europe and around the world.[mehr]


06.06.2019

Neuer Humboldt-Professor passt perfekt in die Tübinger Forschungslandschaft

Peter Dayan, Foto: Thomas S.G. Farnetti

Peter Dayan verhilft zu einer engen Kooperation zwischen Universität und Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik [mehr]


21.05.2019

VITA (Vitalia Glöckler) und JUTTA PESCHKE

Zu den Künstlerinnen: Vitalia Glöcker (VITA) Durch ihre Werke möchte sie beim Betrachter positive Gefühle - wie Gelassenheit, Freude und Leichtigkeit - auslösen und Assoziationen wecken. Dabei lässt die Vielschichtigkeit Ihrer...[mehr]


16.05.2019

Besondere Ehrung für Tübinger Neurowissenschaftler

Die Universität von Athen verleiht Nikos Logothetis die Auszeichnung als Ehrenprofessor[mehr]


06.05.2019

Faszinationstag der Pflanzen 2019

Der internationale 'Faszinationstag der Pflanzen' ist eine Initiative, unsere Faszination für Pflanzen und die Bedeutung von Pflanzenforschung zu teilen. Es werden um den 18. Main herum, und unter dem Dach der European Plant...[mehr]


17.04.2019

Detlef Weigel als Mitglied in die American Academy of Arts and Sciences gewählt

Cambridge, MA | 17. April 2019 - Die American Academy of Arts and Sciences hat heute die Wahl ihrer neuen Mitglieder für 2019 bekannt gegeben. In diesem Jahr wurden mehr als 200 Personen mit herausragenden Leistungen in...[mehr]


08.04.2019

Der Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar 2019 wird Christiane Nüsslein-Volhard verliehen

Die Jury hat sich für die Tübinger Entwicklungsbiologin entschieden Der Schillerpreis der Stadt Marbach am Neckar wird 2019 an Christiane Nüsslein-Volhard verliehen. Diese Entscheidung traf die Jury unter dem Vorsitz von...[mehr]


04.04.2019

Peptid gegen Kannibalismus

Der Fadenwurm Pristionchus ist ein Räuber. Hier frisst er gerade eine Larve eines Fadenwurms aus der Gattung Caenorhabditis. Ein Peptid auf der Körperoberfläche seiner Larven verhindert, dass er sich über seine eigenen Nachkommen hermacht.

Ein Wurm, zu dessen bevorzugten Speisen ausgerechnet Wurmlarven zählen, muss höllisch aufpassen, dass er nicht aus Versehen den eigenen Nachwuchs verzehrt. Das gilt umso mehr, als optische Reize im Fall von Pristionchus pacificus...[mehr]


29.03.2019

Tübinger Forscher erhält 3 Mio. € um die Magnetresonanz zu revolutionieren

Prof. Dr. Klaus Scheffler,  Leiter der Abteilung für Hochfeld-Magnetresonanz am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik und Direktor der Abteilung für Biomedizinische Magnetresonanz an der Universität Tübingen. Bild: Jörg Abendroth / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen.

EU investiert 540 Mio. € um Spitzenforschung zu fördern[mehr]


13.02.2019

Matthias Schlüter: Eröffnung der Ausstellung „Über Land, zu Wasser und in der Luft – Dynamische Bilder“

Einladung zur Vernissage mit elektronisch-experimenteller Live- Musik am 20.02.2019[mehr]


30.11.2018

Großhirnrinde lernt schneller als gedacht

3 Tesla MRT; Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

Tübinger Forscher machen Gedächtnisspuren beim Menschen sichtbar[mehr]


25.10.2018

Zusammenschluss europäischer Wissenschaftler soll Präzisionszüchtung für nachhaltige Landwirtschaft sichern

Tübingen, 25. Oktober 2018. Führende Wissenschaftler aus mehr als 75 europäischen Pflanzen- und Biowissenschaftsforschungszentren und -instituten haben ein Positionspapier verabschiedet, in dem die europäischen...[mehr]


24.10.2018

Azubipreis 2018 geht an Mitarbeiterin des Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik

Herzlichen Glückwunsch! Der Azubipreis 2018 geht an Frau Laetitia Djayou: Urkundenübereichung und einer Geldprämie  durch den  geschäftsführenden Direktor Prof. Heinrich Bülthoff, der Preisträgerin Frau Laetitia Djayou und dem Werkstattleiter Markus Scheu (v.l.n.r.). Copyright: Beate Fülle/Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

Auszeichnung für die Feinwerkmechanikerin Frau Laetitia Djayou[mehr]


19.10.2018

Mark Krause: Ausstellung „Spotlight Portraits“

Einladung zur Vernissage mit einer „Live Malerei Musik Performance“ am 24.10.2018[mehr]


16.10.2018

LISA: Neue Methode der statistischen Inferenz in der Magnetresonanztomographie (fMRI) entwickelt

Dieses Bild zeigt einen Vergleich von LISA gegen die gängigsten anderen Verfahren. Aktivierungen im menschlichen Gehirn, die mit LISA identifiziert wurden, sind besser reproduzierbar und damit verlässlicher. Quellenangabe: Gabriele Lohmann/MPI für biologische Kybernetik (veröffentlicht in Nature Communications 9:4014 (2018) https://www.nature.com/articles/s41467-018-06304-z

Neues Verfahren erkennt Hirnaktivierungen mit verbesserter Sensitivität und Präzision[mehr]


10.10.2018

Das räumliche Gedächtnis ist nicht wie eine "Karte im Kopf"

Häufig sehen wir Modelle und Karten von navigierbaren Räumen. Mehr und mehr Forschungsergebnisse weisen allerdings darauf hin, dass unser Raumgedächtnis nicht in dieser Form aufgebaut ist. (Dieses Bronzemodell der Altstadt steht vor dem Tübinger Stadtmuseum.) Copyright: Universitätsstadt Tübingen

Wie speichern wir räumliche Informationen unserer Umgebung ab?[mehr]


10.10.2018

Neurowissenschaftler erhalten den Attempto-Preis

Foto: Dr. Leonid Federov. Bildnachweis: Friedhelm Albrecht

Leonid Fedorov für herausragende Forschungsarbeiten über das Gehirn ausgezeichnet [mehr]


08.10.2018

Erforschung der Selbstwahrnehmung mittels Virtueller Realität – ist dieser Avatar wirklich ich?

Screenshot der von der Teilnehmerin betrachteten virtuellen Szene (links); Mitte: Die Teilnehmerin betrachtet den personalisierten Avatar auf einem großformatigen, immersiven Stereodisplay und ahmt ein Szenario nach, als ob sie vor einem Ganzkörper-Spiegel stehen würde (rechts). Quellenangabe: Anne Thaler@MPI für biologische Kybernetik

Wie nehmen wir unser eigenes Körpergewicht wahr? Welches Körpergewicht finden wir attraktiv?[mehr]


26.09.2018

Peter Dayan und Li Zhaoping werden ans Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik berufen

Prof. Peter Dayan & Prof. Li Zhaoping. Bild: Privat

Die Max-Planck-Gesellschaft holt zwei renommierte Neurowissenschaftler von London nach Tübingen[mehr]


26.07.2018

Wie Moleküle den Embryo vermessen

Ein System aus zwei Molekülen sorgt während der Entwicklung für die richtigen Proportionen – und passt sich dabei an die Gesamtgröße des Embryos an[mehr]


25.07.2018

Blinde Gerechtigkeit

Forscher gehen neue Wege der Fairness beim maschinellen Lernen durch Anwendung von Datenschutzmethoden. [mehr]


25.07.2018

Max-Planck-Forscher erhält Tierschutz-Preis

Dr. Dr. Hamid R. Noori, Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, Tübingen. Bild: Privat

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG zeichnet Hamid Noori mit dem Ursula M. Händel-Tierschutzpreis aus[mehr]


Treffer 1 bis 40 von 327

Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen und Forschungsergebnisse. Bei Fragen, auch zu Bild-, Ton- und Videomaterial, wenden Sie sich bitte an die Stellen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Institute.