< Junge Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme werben mehr als drei Millionen Euro ERC Starting Grants ein

Herausragende Doktorarbeit im KIT-Forschungsgebiet „Systeme und Prozesse“

KIT Doctoral Award für Andreas Geiger


In seiner Doktorarbeit beschreibt Andreas Geiger, wie autonomes Fahren den Verkehr auch in Innenstädten sicherer machen kann. Mit seinem Ansatz verbindet er die Wahrnehmung durch Stereo-Kameras mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen, um Position und Orientierung von Fahrspuren und Verkehrsteilnehmern zu schätzen. 

Am 4. Februar 2015 ist Andreas Geiger mit dem KIT Doctoral Award ausgezeichnet worden. Seit sechs Jahren zeichnet das Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS) die besten Doktorarbeiten eines Jahres innerhalb der KIT Forschungsgebiete mit diesem Preis aus. Die Gewinner erhalten jeweils 2.000 Euro. Verliehen wird der Preis im Rahmen des KIT-Ehrenabend des Präsidenten. 

Andreas Geiger forscht heute als Wissenschaftler in der Abteilung "Perzeptive Systeme" (Michael J. Black). 

Weitere Informationen zu Dr. Andreas Geiger auf seiner Homepage.


Dr. Andreas Geiger