< Wissenschaftler schreiben KlarText!
15.10.2013 By: Public Relations

Scientists write "KlarText!"

Five Scientists received the Klaus Tschira Prize for Generally Understandable Science 2013 - Philipp Berens in the field of Neuroscience


Sorry, this article is only available in German. For further information, please contact the PR Officers of the Max Planck Institute for Biological Cybernetics.

 

Tübingen, 15. Oktober 2013. Der Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft, KlarText!, wurde am 10. Oktober 2013 zum elften Mal an herausragende Nachwuchswissenschaftler verliehen, die einen interessanten, allgemein verständlichen Artikel über ihre Doktorarbeit geschrieben haben. Fünf Forscher aus den Bereichen Biologie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik erhielten den mit 5000 Euro dotierten Preis. Ihre Artikel wurden in der populärwissenschaftlichen Zeitschrift „bild der wissenschaft“ ungekürzt veröffentlicht. Die Wissenschaftler können zudem auf Unterstützung  der Klaus Tschira Stiftung zählen, wenn sie sich weiterhin in der Wissenschaftskommunikation engagieren.

 

Die diesjährigen KlarText!-Sieger überzeugten gleichermaßen durch ihre herausragenden Doktorarbeiten und ihren flüssigen und sehr anschaulichen Schreibstil. Thema der Preisträgerin im Fach Physik, Dr.-Ing. Christiane Heinicke, war die Entwicklung eines Sensors für die Verklumpung von Stahllegierungen, der in Zukunft in der Stahlindustrie Anwendung finden soll. Dr. Peter Biedermann, Preisträger im Fach Biologie, erforschte die Evolution der sozialen Insekten und konnte unter anderem zeigen, dass der Kleine Holzbohrer die bisher einzige bekannte pilzzüchtende Insektenart ist, bei der die Larven eine Rolle in der Pilzzucht übernehmen. Dr. Martin Strehler, der den Preis im Fach Mathematik erhielt, analysierte, wie Notausgangsschilder in Gebäuden optimal platziert werden müssen, um im Notfall die größtmögliche Personenzahl in Sicherheit zu bringen. Dr. Barbara Krausz, die Preisträgerin im Fach Informatik, entwickelte ein Warnsystem, das anhand von Bildanalysen frühzeitig erkennen kann, ob aus einer überfüllten Veranstaltung möglicherweise eine Massenpanik entstehen kann. Dr. Philipp Berens erhielt den Klaus Tschira Preis im Fach Neurowissenschaften. Mit seinem Textbeitrag „Die Programmiersprache des Gehirns“ gelang es ihm, den Kern seiner komplexen Doktorarbeit mit dem Titel „Population coding of orientation in primary visual cortex – theory and experiment“ sehr anschaulich und spannend wiederzugeben. In seiner Forschungsarbeit verband er experimentelle Techniken mit modernen mathematischen Verfahren, um die Informationsverarbeitung des Gehirns zu erforschen. Anhand statistischer Methoden wertete er in seinen Experimenten die Aktivitätsmuster von Nervenzellen aus, die die Reaktion auf bestimmte Lichtreize verarbeiten.

 

Berens studierte Bioinformatik (Diplom) und Philosophie (Bachelor) an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Seine Diplomarbeit absolvierte er mit Auszeichnung am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen sowie am Baylor College of Medicine in Houston. Gefördert durch Doktorandenstipendien der Max-Planck-Gesellschaft und der Studienstiftung des Deutschen Volkes promovierte er von 2008 bis 2013 im Rahmen der Graduiertenschule für Neuro- und Verhaltenswissenschaften, Tübingen. Seit Mitte 2012 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bernsteinzentrum für Computational Neuroscience, Tübingen, beschäftigt und besucht als Gastwissenschaftler weiterhin das Baylor College of Medicine, Dept. of Neuroscience in Houston, USA.

 

Opens external link in new windowOriginal-Pressemitteilung

 

Weitere Informationen:

Die Bewerbungsrunde für Klartext!2014 hat bereits begonnen: Einsendeschluss für die Textbeiträge ist der 28. Februar 2014.

Opens external link in new windowTeilnahmebedingungen

 

Die Sonderbeilage zum Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft

Opens external link in new windowbild der wissenschaft plus Klaus Tschira Preis, die Preisträger 2013

 

 

Ansprechpartner:

Cora Kürner

Tel.: 07071 601 603

E-Mail: Opens window for sending emailcora.kuerner(at)tuebingen.mpg.de

 

 

 


Gruppenfoto aller KlarText!-Preisträger 2013

Dr. Peter Biedermann, Dr. Philipp Berens, Dr. h. c. Dr. Ing. E. h. Klaus Tschira, Dr. Barbara Krausz, Dr. Martin Strehler, Dr.-Ing. Christiane Heinicke, Bild: Klaus Tschira Stiftung

Klaus Tschira und Philipp Berens

Dr. h.c. Dr.-Ing. E.h. Klaus Tschira und KlarText!-Preisträger (Neurowissenschaften) Dr. Philipp Berens, Bild: Klaus Tschira Stiftung

Dr. Philipp Berens

Dr. rer. nat. Philipp Berens, Bild: Klaus Tschira Stiftung